Healthy food 2016|2015|2014|2013

“Healthy food tut gut 2012/2013”

Jugendtreff Blockdiek bietet Ernährungsprojekt “Healthy food tut gut” an.

8.5.12
Wir haben uns gut vorbereitet: Das gemischte Buffet ist ausgewogen auf den Tischen platziert, die Jugendlichen sind angekommen und können es kaum erwarten. Dann sind sie gekommen. Damit sind Vertreter vom „Deutschen Kinderhilfswerk“ und von „E WIE EINFACH“ gemeint. Die Checkübergabe verlief reibungslos. Damit haben wir von „E WIE EINFACH“ eine Spende in Höhe von 3.500 € erhalten. Diese Spende dürfen wir für unser nachfolgendes Ernährungsprojekt „Healthy food tut immer noch gut“ verwenden. Wir danken „E WIE EINFACH“ dafür. Nach der Übergabe konnten sich alle Beteiligten sattessen. Es gab Tortelliniauflauf, Fleisch-Gemüse-Spieße, Baguettebrot, Salat, Suppe und Wassermelone.

31.8.12
Besser konnte das Wetter nicht sein. Statt in der Küche zu sitzen, haben wir draußen gegrillt. Selbst unseren Salat konnten wir gemütlich draußen zusammenstellen. Auf dem Grill kam aber nicht nur fettarmes Fleisch, sondern hatten wir auch leckere Spieße aus Gemüse und Schafskäse zum Verzehren. Ein selbstgemachter Knoblauchdip konnte das Gegrillte noch schmackhafter machen.

14.9.12
Worauf habt ihr Hunger? Wenn man Kinder und Jugendliche fragt, wird man wohl folgende Antwort hören: „Pizza, Pizza, jaaa! Das geht schnell, man braucht nichts machen und es schmeckt lecker.“ Hm ok , wir haben Pizza gemacht. Aber keine Fertige gekauft – das Essen sollte ja gesünder sein. Deshalb waren wir mit den Mädchen frische Belege einkaufen. Brokkoli durfte nicht fehlen. Obwohl die Jugendlichen ständig behaupten sie mögen keinen Brokkoli, sieht man beim Essen wie sie dem Brokkoli verfallen sind; selbst roh naschen sie ihn - unglaublich!

21.9.12
September/Oktober ist Kürbiszeit: Das nutzen wir aus! Als Vorspeise gibt es deshalb eine leckere Kürbissuppe. Außerdem haben wir ein neues Rezept ausprobiert: Fisch und Tomaten, überbacken mit Mozzarella. Die Soßen für die Aufläufe, die wir kochen, wandeln wir sogar schon immer improvisatorisch nach Lust und Laune und natürlich nach unseren Geschmäckern ab. Da haben wir schon kleine Kochprofis!

28.9.12
Heute waren kaum Kinder und Jugendliche im Jugendtreff, doch zwei Mädels hatten Hunger. Also haben wir trotzdem gekocht. Die Gemüselasagne war hervorragend!

30.11.12
Gemütliches Beisammensein!

7.12.12
Die Vorweihnachtszeit begrüßt uns. Wir haben passend dazu Kekse gebacken!

11.1.13
Nudeln, Lachsfilet und Brokkoli, was sonst??

8.2.13
Woher wir die Kochmützen bekommen haben? Von „E WIE EINFACH“ bei der Scheckübergabe für das Kochprojekt. Wir finden die toll! Spinat-Tortellini-Auflauf: „Hallo!“

15.3.13
Für den 15.3.13 haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wir wollten die Geschmacksnerven der Kinder und Jugendlichen auf die Probe stellen! Drei Jugendliche haben Schalen mit Essen vorbereitet und ließen dann einzeln die Kinder in die Küche treten. Vorweg wurden ihre Augen verbunden, damit sie das Essen nicht sehen können. Dabei wurde das Essen intensiver wahrgenommen; ob es Senf, Schokolade mit einem Hohen Kakaoanteil war oder Paprika, sowie anderes Obst. Das Kind, welches am meisten erraten konnte, hat dafür einen Essensgutschein an der Theke bekommen: Eine kleine Süßigkeit wurde eingetauscht. Aus den Resten haben wir dann einen Obstsalat und einen einfachen Salat gezaubert.

14.4.13
Endlich hatten wir heute wieder eine professionelle Köchin in Blockdiek. Im Café Blocksberg gab es dadurch mehr Rummel als sonst. Die Köchin hat uns mehrere Rezepte mit den dazugehörigen Zutaten vorgelegt. In Gruppen sollten wir dann diese Rezepte umsetzen. Dadurch hatten wir am Ende des Tages ein leckeres Buffet. Dips, selbstgemachtes Tomaten-Brot, kalte Tortellini-Spieße, Bulgursalat, Frikadellen, Salzkartoffeln,.. wir hatten Vieles! Vor allen Dingen hatten wir zum Nachtisch ein Pfirsich-Quark-Dessert, welcher schnell wieder verschlungen wurde. ;)

2.5.13
Schon ein Monat später hatten wir ein weiteres Treffen mit der professionellen Köchin im Café Blocksberg. Dieses Mal fertigten wir kein Buffet, sondern ein Rundumessen an: Die Fischburger und das Orangentiramisu waren besonders geschmacksintensiv. Alles wurde fleißig aufgegessen!

23.08.2013
Am diesem Nachmittag haben wir gemeinsam mit einigen Kindern und Jugendlichen Fußball gespielt. Es wurden mehrere kleine Mannschaften gebildet, die gegeneinander angetreten sind. Im Anschluss hatten alle einen großen Hunger und es wurde gemeinsam gesund gegrillt.

6.09.2013
Heute gab es zum ersten Mal in diesem Herbst Kürbissuppe. Dazu haben wir unter Anderem Fleisch mit Gemüse gegessen. Es hat allen Kindern und Jugendlichen gut geschmeckt;-)

20.09.2013
Da die Suppe beim letzten Mal so lecker war, gab es dieses Mal noch eine. Dazu haben wir einen sehr leckeren Nachtisch gegessen.

27.09.2013
An diesem Freitag gab es Lasagne….da viele Kinder und Jugendliche mitkochen wollten, haben wir eine besonders große Auflaufform genutzt. Alle waren sehr begeistert und die Auflaufform war schnell leer.

8.10.2013
In den Herbstferien haben wir gemeinsam leckere Waffeln gebacken. Wie lecker sie waren, kann man auf dem letzten Bild sehen.

25.10.2013
An diesem Freitag haben wir mal wieder Reis gekocht. Dazu gab es eine vegetarische Soße und eine mit Fleisch.

22.11.2013
Im Café Blocksberg wurde heute mal wieder mit einer Ernährungsberaterin gekocht. Neben einer kleineren Einführung und Erklärungen zu den Lebensmitteln wurden in Gruppen unterschiedliche Gerichte gekocht. Im Anschluss haben wir gemeinsam gegessen und natürlich alles aufgeräumt.

6.12.2013
Am heutigen Nikolaustag haben wir Kekse gebacken. Diese wurden im Anschluss bunt verziert. Einen Teil haben wir dann schon gegessen.




“Healthy food tut gut 2011”


Vom 19.08. – 04.11.2011 bietet der Jugendtreff Blockdiek der Bremer Sportjugend erstmals ein Ernährungsprojekt unter dem programmatischen Motto “Healthy food tut gut” an. Jeden Freitag können sich dann jeweils fünf junge Leute mit gesunder Ernährung auseinander setzen und sich in einem Kochkurs mit professioneller Anleitung an der Zubereitung entsprechender Mahlzeiten üben. „Die Jugendlichen – und nicht nur die Mädchen – wollen gerne kochen. In dem neuen Ernährungsprojekt finden sie nun dazu die Möglichkeit und erfahren gleichzeitig etwas über gesunde Ernährung“, erklärt Ilka Eilers aus dem Vorstand der Bremer Sportjugend und selbst Mitarbeiterin im Jugendtreff. Zu dem Projekt gehört auch ein Ernährungsseminar, das allerdings noch nicht genau terminiert ist.

Finanziert wird “Healthy food tut gut” aus Mitteln, die das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. zur Verfügung gestellt hat. Weitere Informatonen finden Sie auch: www.dkhw.de.

Am 19.08.2011 hatten wir endlich unsere erste Kochstunde mit den Jugendlichen aus dem Jugendtreff Blockdiek. Fünf Mädchen hatten sich hierfür angemeldet. Wir waren alle zusammen einkaufen und haben dannach gemeinsam Seelachsfilet auf Wurzelgemüse mit Reis gekocht. Alle waren von dem Essen begeistert und fanden, dass dieses Gericht eine gute Alternative zu Pommes und Pizza sei.

Vom 19.08. – 04.11.2011 bietet der Jugendtreff Blockdiek der Bremer Sportjugend erstmals ein Ernährungsprojekt unter dem programmatischen Motto “Healthy food tut gut” an. Jeden Freitag können sich dann jeweils fünf junge Leute mit gesunder Ernährung auseinander setzen und sich in einem Kochkurs mit professioneller Anleitung an der Zubereitung entsprechender Mahlzeiten üben. „Die Jugendlichen – und nicht nur die Mädchen – wollen gerne kochen. In dem neuen Ernährungsprojekt finden sie nun dazu die Möglichkeit und erfahren gleichzeitig etwas über gesunde Ernährung“, erklärt Ilka Eilers aus dem Vorstand der Bremer Sportjugend und selbst Mitarbeiterin im Jugendtreff. Zu dem Projekt gehört auch ein Ernährungsseminar, das allerdings noch nicht genau terminiert ist. Finanziert wird “Healthy food tut gut” aus Mitteln, die das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. zur Verfügung gestellt hat. Weitere Informatonen finden Sie auch: www.dkhw.de

Am 19.08.2011 hatten wir endlich unsere erste Kochstunde mit den Jugendlichen aus dem Jugendtreff Blockdiek. Fünf Mädchen hatten sich hierfür angemeldet. Wir waren alle zusammen einkaufen und haben dannach gemeinsam Seelachsfilet auf Wurzelgemüse mit Reis gekocht. Alle waren von dem Essen begeistert und fanden, dass dieses Gericht eine gute Alternative zu Pommes und Pizza sei.

Auch am 26.08.11 hatten wir mit, dieses Mal etwas jüngere Teilnehmern, viel Spass in der Küche. Die kleinen Mini-Pizzem waren nicht nur lecker, einfach zuzubereiten, sondern gesund und sättigend.

02.09.11 - Heute war ein ganz besonderer Tag: Wir haben unter professioneller Anleitung tolle Gerichte gekocht und auch gebacken. Zunächst gab es einen Salat inklusive Fischburger. Als Hauptspeise mussten 2 Aufläufe herhalten und abschließend konnten wir uns zwischen 2 Desserts entscheiden. Die Entscheidung war schwer, denn: Sollen wir den leckeren Käsekuchen verdrücken oder das Knusper-Obst-Dessert im Glas auslöffeln? Es hat auf jeden Fall alles geschmeckt. Weiter haben wir unsere Kochkünste durch gesunde Zutaten erweitert. Die Gerichte waren einfach und schnell zuzubereiten. Allen hat es sehr geschmeckt und auch Spaß gemacht! Hiermit bedanken wir uns bei Steffanie, unserer Kochexpertin.

23.9.11.: Nun ist Wrap-time: Wraps mit Fleisch, Karotten und Walnüsse wurden fabriziert. Doch das ernüchternde Ergebnis: nicht bei jedem kam diese Mischung gut an. Manche mochten das Gericht, andere konnten alternativ dazu mit den Rezepten rumexperimentieren und haben ihren Wrap nur mit einigen Zutanten zusammengerollt... zum Glück wurden trotzdem alle satt und brauchten nicht nach Süßigkeiten greifen.

Salat mit Power, sprich: am 30.9.11 gab es Nudelsalat zum essen. Dazu wurde Pute serviert! hm...lecker..

Nicht nur Spinat macht stark! In Brokkoli stecken auch sehr viele wichtige Vitamine. Mit Nudeln, Hühnerfleisch und Parmesankäse wurden diese zu einem Brokkoli-Nudel-Gratin verarbeitet. Nach einer Stunde konnten die Bäuche nicht nur gefüllt, sondern auch verwöhnt werden.

Am 28.10.2011 stand ein wirkliches Highlight auf dem Programm- ein professionelles Ernährungsseminar. Eine Ernährungsberaterin kam zu uns in den Jugendtreff und klärte die Jugendlichen darüber auf, wie man sich gesund ernährt und den kleinen Hunger zwischendurch am besten stillen kann. Im Anschluss an den theoretischen Teil haben wir gemeinsam, unter Anleitung unterschiedliche und sehr schnell zubereitende Dips erstellt. Diese waren sehr lecker und begeisterten alle Jugendlichen. Die Dips werden wir sicher in Zukunft öfter zubereiten.

5.11.11.: Der Ernährungsparcour: Am Samstag um 10 Uhr kamen die ersten 2 Kids und konnten es kaum erwarten den Parkour zu starten. Bald darauf kamen noch einige mehr. Sportlich betätigen konnten sie sich mit Springseilen, Bällen verschiedenster Art, Fahrsteppern und Federballschlägern. Je nach sportliche Betätigung konnten sie Klebepunkte sammeln und diese am Frühstücks-Brunch-Buffet eintauschen. Je nach erhaltenden Punkte wird die Bewegungsleistung durch Ernährung reflektiert. Wenn man einen Punkt eingetauscht hatte konnte man sich zum Beispiel einen Apfel und bei mehreren Punkten ein belegtes Brot nehmen. Getränke gab es natürlich auch, wobei Wasser gestellt worden ist. Bis 13 Uhr hatten die Kids eine Menge Spaß und konnten viel an Wissen mit nach Hause nehmen. Eric zum Beispiel hatte sich doch noch für Apfelschorle (ein Punkt) entschieden als er gehört hat, dass er für ein Glas Fanta drei Punkte eintauschen muss, was ja bedeutet, dass er sich für ein Glas Fanta ohne Unterbrechung 3x 5 Minuten sportlich betätigen musste. Wegen der guten Rückmeldung wollen wir bald wieder einen Ernährungsparcours sattfinden lassen!

Weitere Informationen beim...
Jugendtreff Blockdiek
Mülheimer Straße 4
28327 Bremen
Tel.: (0421) 471011
jugendtreff-blockdiek@aol.com
www.jugendtreff-blockdiek.de
To The Top